• 1935 in Bremen geboren
  • 1957 – 1965 Studium der Kunsterziehung in Hannover und Hamburg sowie Religion in Hamburg
  • 1966 – 1977 Schuldienst in Darmstadt
  • 1977 – 1980 Keramik-Studium an der Fachhochschule Kiel bei Johannes Gebhardt
  • 1980 – 1981 Keramikpraktikum bei Horst Kerstan in Kandern
  • 1982 – 1987 Künstlerisch-technischer Angestellter an der Fachhochschule Kiel
  • 1986 Mitglied der Académie Internationale de la Céramique (AIC), Genf
  • Mitglied in der Grupp 83
  • 1990 – 2000 Werkstattleitung Keramik Centrum Kiel e. V., gemeinsam mit Renate Dietsche
  • 1990 – 2001 eigene Werkstatt in der Autokraft Kiel

Karl Friedrich Korden hat Steinzeugtöne und Porzellan verarbeitet, häufig mit Engoben sowie verschiedenen Glasuren dekoriert. Die Gefäße von Karl Friedrich Korden zeigen oft sehr qualitätvolle Laufglasuren. Die Arbeiten wurden überwiegend im Gasofen gebrannt.

Falls Sie ein Stück von Karl Friedrich Korden veräußern wollen, würde ich mich freuen, wenn Sie mir dieses anbieten.

KONTAKTFORMULAR

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Hier können Sie Bilder mitsenden:

Ihre Nachricht