• am 26. Juli 1905  in Keula/Thüringen geboren
  • 1914 – 1918  Besuch des Gymnasium in Lemgo
  • 1918 – 1921  Besuch der Landwirtschaftsschule in Hildesheim, mit dem „Einjährigen“ abgeschlossen
  • 1921 – 1925  Kunstgewerbeschule in Hildesheim; zuerst Malerei, ab 1923/24 Studium der Keramik
  • 1925 – 1927  Volontär und Gehilfe bei Kurt Feuerriegel in Frohburg/Sachsen
  • 1927 – 1929  Besuch der Staatlichen Keramischen Fachschule in Bunzlau
  • 1930 – 1946  Burg Giebichenstein  – Halle
  • 1930 – 1932  Lehrling in der Töpferei bei Franz Wildenhain
  • 16. Juli 1932  Gesellenprüfung – Handwerkskammer Halle
  • 1933  Heirat mit Henriette Roeder
  • 1934  Tätigkeit als „Hilfslehrer“ in der Nachfolge von Gerhard Marcks
  • 14. Februar 1935  Meisterprüfung im Töpferhandwerk
  • 1943  Ernennung zum Studienrat
  • 1943  zum Kriegsdienst eingezogen
  • 1944  Geburt der Tochter Sabine
  • 1946  Umzug in die damalige „Westzone“ nach Thüste
  • 1947 – 1954  Schömar, Aufbau einer eigenen Werkstatt
  • 1950 – 1954  Krefeld, Werkkunstschule. Leiter der Keramikklasse und Nachfolger von Paul Dresler
  • 1954 – 1970  Leiter der Meisterklasse an der Staatlichen Werkschule für Keramik in Höhr-Grenzhausen
  • 1954  Ernennung zum Studienrat
  • 1957  Eintragung in die Handwerksrolle
  • 1964  Ernennungh zum Oberstudienrat
  • 1970  Versetzung in den Ruhestand. Umzug nach Lauf an der Pregnitz


Keramik von Hubert Griemert:


Entwürfe für KPM – Berlin:

 


Falls Sie eine Arbeit von Hubert Griemert veräußern wollen, würde ich mich freuen wenn Sie mir diese anbieten würden.

KONTAKTFORMULAR

Sie haben hier die Möglichkeit mir eine Nachricht zu senden und ggf. bis zu fünf Bilder in die Nachricht einzufügen.

Upload
Upload
Upload
Upload
Upload

Nachdem Sie Text und ggf. Bilder eingefügt haben drücken Sie auf Senden und warten Sie bis Ihnen die Versandbestätigung angezeigt wird.