• 1944 in Kaiserslautern geboren
  • 1958-61 Höhr-Grenzhausen, Lehre zum Gipsformengießer mit Facharbeiterprüfung bei Dümler & Breiden
  • 1961-62 Bonn, Chemiepraktikant – Forschungsinstitut der Feuerfest-Industrie
  • 1962-63 South Croydon in England. Töpferpraktikum bei Kate Weaver, Restaurator bei Fa.Sutcliffe (Porzellan)
  • 1963-66 Keramikstudium Fachschule für Keramik in Höhr-Grenzhausen bei Giesela Schmidt-Reuther
  • 1966-67 Bundeswehr
  • 1967-72 Hochschule für Bildende Künste in Kassel, Studium bei Walter Popp, Plastik bei H. Kramer
  • 1973 Eröffnung der eigenen Werkstatt in Kassel
  • 1973-75 Gesamthochschule in Kassel, Organisationseinheit und Lehrauftrag

Arbeiten in vielen öffentlichen und privaten Sammlungen. Ausstellungsbeteiligungen ab 1969 (Faenza).

Falls Sie ein Stück von Wolfgang Heyne veräußern wollen, würde ich mich freuen, wenn Sie mir dieses anbieten.

KONTAKTFORMULAR

HIER KÖNNEN SIE BIS ZU 5 BILDER EINFÜGEN:

ANSCHLIEßEND UNTEN AUF "SENDEN" DRÜCKEN UND KURZ WARTEN BIS DIE NACHRICHT VOLLSTÄNDIG ÜBERMITTELT WURDE!